DOUBLE HOUSE

Neubau eines Doppelhauses
München
Fertigstellung 2013
BGF: 380 qm

Zentrale Aufgabenstellung beim Entwurf war es, eine Alternative zu schaffen zu den weit verbreiteten und typologisch immer gleichen Doppelhäusern, die verantwortlich sind für den architektonisch schlechten Ruf diese Haustyps. Die chronische Enge der platzsparenden gewendelten Treppen wurde durch den Einsatz einer geradläufigen Treppe vermieden, die sich zudem von der Kommunwand ablöst und es ermöglichlicht, das Licht von einem im Dachgeschoss liegenden Oberlicht über den gesamten Treppenraum bis ins Erdgeschoss zu leiten. Der Baukörper selbst entwickelt sich aus einem zweigeschossigen Quader, der an verschiedenen Stellen ein- oder zweigeschossig ausgeschnitten wurde um die Symmetrie zu brechen. An Stelle des üblichen ausgebauten Satteldachs wurde ein zurück gestaffeltes Terrassengeschoss aufgesetzt.