MILITARY CHURCH

Umbau einer Kirche in ein Bürogebäude mit Kino
München
Fertigstellung 2000
BGF: 835 qm
Entwurf, Ausführung, Bauleitung: Michael Onischke im Büro Stadler und Partner

Die Militärkapelle amerikanischen Typs stand auf einem ehemaligen Kasernengelände, das mittlerweile zu Wohnzwecken neu bebaut wurde. Als Zwischennutzung wurden die bestehenden Gebäude von jungen Firmen zu Bürozwecken angemietet, so auch die länger leer stehende Kapelle. Der Einsatz von rohem Stahl, Glas, einfachem Holz - alles im vorwiegend kostengünstigen Bereich - unterstreicht die zeitlich begrenzte Nutzung. Um den Innenraum in seinen Proportionen zu erhalten, wurde auf Trennwände im Hauptschiff verzichtet und statt dessen frei im Raum stehende Podeste eingebaut. Die Umnutzung ist von außen kaum ablesbar und erhält somit den introvertierten Charakter der Kirche.


Publikation

  • DBZ B+A 2001
  • AIT 4-2001
  • Architektouren 2003